Tischtennis: 1. Mannschaft – 2. Kreisklasse Gruppe 3 – 4. Spieltag

Nächster  Sieg der 1. Mannschaft in Langscheid/Enkhausen !

4.Spieltag: SuS Langscheid/Enkhausen gegen TuS Jahn Berge I  4:6

Unsere Erste mußte am Mittwochabend (2.10.2019) bei SuS Langscheid antreten. Langscheid war bis dahin ohne Punktverlust. Die Aufgabe, hier einen Punkt oder gar einen Sieg zu holen, erschien fast unlösbar. Das gegnerische Team war auf allen vier Positionen nach TTR Punkten stärker besetzt als unsere Mannschaft. Wir mußten  auf Reiner Rempe verzichten, der immer noch am Knie verletzt war.

Die Mannschaftsaufstellung : Martin Schötteldreier, Niklas Bause, Christian Rempe und Klaus Pentzek .

In den Doppeln zeigte sich schon die Spielstärke der Langscheider, Martin und Christian unterlagen dem sehr starken Langscheider Doppel deutlich mit 0:3,

Dagegen überraschten Niklas und Klaus im zweiten Doppel. Nach 0:1 und 1:2 Satzrückstand blieben sie ruhig und besiegten das zweite Doppel der Langscheider mit 3:2 .

Gesamtergebnis nach den Doppeln : 1:1

Niklas verlor dann das erste Spiel im oberen Paarkreuz zwar deutlich mit 0:3 gegen Metush Asoli, der Langscheider Nummer 1, Er hätte im 2. Satz das Spiel aber bald zum Kippen gebracht, als er, nach großer Gegenwehr, den Satz mit 17:19 abgab. Asoli ist immerhin die Nummer zwei der gesamten Liga-Rangliste.

Das zweite Spiel des oberen Paarkreuzes schien auch schon verloren zu gehen, als Martin nach 0:2 Satzrückstand gegen Jürgen ter Braak, noch die richtige Taktik fand, um diesen unangenehm zu spielenden Noppenspieler mit 3:2 zu besiegen. Ein sehr wichtiger Erfolg, denn damit stand es insgesamt wieder Unentschieden.

Gesamtergebnis jetzt : 2:2

Es ging weiter mit der ersten Runde des unteren Paarkreuzes. Klaus sah gegen  Werner Blume in den ersten beiden Sätzen nicht gut aus und lag schnell mit 0:2 Sätzen (7:11, 9:11) zurück. Nach gewonnenem 3. Satz (11:9) schien er den Gegner von der Platte zu fegen. Der vierte Satz ging nämlich mit 11:0 an Klaus. Auch im 5. Satz stand es schnell 8:3 für ihn, als der Gegner eine Auszeit nahm. Was danach folgte, war schnell mit einem Wort zu beschreiben: Nervenflattern……. Sieben Punkte in Folge für den Gegner und es hieß 8:10! Klaus kam zwar noch einmal auf 10:10 heran, verlor dann aber noch 10:12 und somit das gesamte Spiel mit 2:3.

Christian machte es da deutlich besser.  Er zeigte wieder Nervenstärke und besiegte seinen Gegner -Adnan Xhaka-  nach hartem Kampf mit 3:2 (13:11, 6:11, 11:9, 10:12 und 11:7).

Gesamtergebnis bis dahin: 3:3

In der zweiten Runde des oberen Paarkreuzes mußte Martin dann gegen Metush Asoli antreten. Diese Aufgabe war natürlich sehr schwer und es kam zu einem spannenden Kampf der beiden Topspieler. Martin kämpfte bravourös gegen die Langscheider Nummer eins. Leider gingen die ersten beiden Sätze denkbar knapp mit 9:11 und 10:12 verloren. Im dritten Satz drehte Martin den Spieß um und gewann diesen mit 12:10. das ging im vierten Satz nur nicht so weiter. Martin unterlag dann schlußendlich mit 1:3 . Allerdings war es ein sehenswertes Spiel, mit tollen Ballwechseln für die Zuschauer.

Niklas behielt die Übersicht und Nerven im Spiel gegen die Nummer 2 von Langscheid, Jürgen ter Braak. Obwohl ihm diese Noppenspieler eigentlich nicht liegen, zeigte er eine tolle Leistung und kam zu einem nie gefährdeten 3:1 Sieg (11:5, 11:7, 5:11 und 11:9). Mit dieser reifen Leistung stellte er den Gesamtspielstand wieder auf Unentschieden.

Gesamtergebnis jetzt: 4:4

Die letzten beiden Matches mußten nun darüber entscheiden, wer die Halle als Sieger verlassen würde,

Klaus hatte jetzt als Gegner Adnan Xhaka und zeigte diesmal endlich Nervenstärke. Er besiegte die Langscheider Nummer 4 mit 3:0 (11:9, 11:9, 13:11) nach recht gutem Spiel. Jetzt stand es insgesamt 5:4 für unser Team und im parallel noch laufenden Spiel hatte es Christian nun in der Hand, für unsere Mannschaft den Gesamtsieg zu erkämpfen.

Wie schon in Westönnen bewies er Nerven- und Spielstärke. Nach gewonnenem ersten Satz (11:9), ging der zweite Satz zwar mit 9:11 verloren, Satz drei und vier entschied Christian dann aber mit unglaublicher Ruhe und Konzentration 11:8 und 11:9 für sich ! Damit stellte er auch den Gesamtsieg unserer ersten Mannschaft in Langscheid sicher. Der Jubel war unglaublich, denn mit diesem Sieg hatte wirklich keiner gerechnet.

Endergebnis: 6:4 fur den TuS und Gratulation zur Tabellenführung, die wieder verteidigt wurde!

 

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen