Tischtennis: 2.Mannschaft – 7.Spieltag – 3.Kreisklasse – Gruppe 3

TuS Niederense – TuS Jahn Berge II 6:4

Zweite Mannschaft verliert am Sonntag (17.11.2019) ihr Auswärtsspiel in Niederense mit 4:6

Mannschaftsaufstellung: Klaus Pentzek, Dirk Schütte, Max Schütte, Christoph Fabri

Völlig unnötig verlor unsere Zweite am Sonntag das Spiel gegen den TuS Niederense.

Spielstand nach den Anfangsdoppeln : 1:1 .

Dirk und Max zeigten ein gutes Spiel gegen Kai Flinkerbusch (Topspieler der gesamten Liga mit 1522 TTR-Punkten) und Günter Tölle, unterlagen letztendlich aber deutlich mit 0:3.

Klaus und Christoph besiegten dagegen das zweite Doppel aus Niederense glatt mit 3:1, wobei auch ein völlig unnötiger Satz verloren wurde. Da fehlte wohl etwas die Konzentration.

Im oberen Paarkreuz traute man dann fast seinen Augen nicht, als Dirk den absoluten Favoriten, Kai Flinkerbusch, ordentlich in Bedrängnis brachte. Er gewann den ersten Satz, verlor dann leider den zweiten Satz ,nach deutlicher Führung, noch mit 9:11, um dann schlußendlich Satz 3 und 4, wieder nach toller Leistung, 1:3 zu verlieren. Das war allerdings bei Weitem die beste Leistung, die Dirk bisher in der Liga gezeigt hatte. Es ist nur ganz wenigen Spielern der Liga bisher gelungen, Kai Flinkerbusch einen Satz abzunehmen. Bravo Dirk, klasse Leistung!

Klaus gewann dann sein Spiel gegen Günter Tölle ungefährdet mit 3:0 und sorgte somit im Gesamtstand für den 2:2 Ausgleich.

Leider unterlag Christoph dann , völlig unnötig, im unteren Paarkreuz, Franz-Josef Scherer mit 1:3 , während Max ,nach anfänglichen Schwierigkeiten, Susanne Krein noch deutlich mit 3:1 besiegte.

Spielstand nun: 3:3

In der zweiten Runde des oberen Paarkreuzes begann Klaus auch stark gegen Kai Flinkerbusch und lag schnell mit 7:3 in Führung. Er war dann aber wohl zu übermotiviert. Er verschoss einen ‚Elfmeter‘ nach dem anderen und machte selbst alle Punkte zum Satzgewinn für Kai Flinkerbusch! Satz zwei und drei gingen dann auch -nach sehenswerten Ballwechseln- klar an den Favoriten. Endstand also 0:3 .

Sehr ärgerlich wurde es dann für Dirk gegen Günter Tölle, den er im ersten Satz klar beherrschte, dann aber, in den nächsten drei Sätzen, gegen das ‚Schupfspiel‘ von Tölle zu ängstlich spielte, und noch 1:3 verlor. Eigentlich völlig unnötig, denn Dirk war klar der bessere Spieler. Da spielten irgendwie plötzlich die Nerven nicht mehr mit. Im Rückspiel wird das anders aussehen!

Spielstand jetzt: 3:5

In der zweiten Runde des unteren Paarkreuzes sollten dann eigentlich Christoph und Max den Auswärtspunkt sichern. Christoph gewann dann auch sein Spiel 3:1 gegen Susanne Krein. Somit stand es 4:5, aber Max hatte dann das Glück nicht auf seiner Seite, als er einen 0:2 Satzrückstand, zwar konzentriert und taktisch klug, wieder aufholte und zum 2:2 ausglich, ihm dann aber im letzten Satz das Glück fehlte,  und er hauchdünn mit 2:3 unterlag. Der nervliche Druck war allerdings auch sehr hoch. Auch hier sind wir sicher, daß das im Rückspiel zu unseren Gunsten ausgehen wird.

Enstand also 4:6

Das nächste Spiel findet dann am Freitag, den 29.11.2019,um 19.30, in unserer Halle, gegen den TTV Werl-Büderich statt. Wir freuen uns schon jetzt auf alle Besucher, die uns gerne lautstark unterstützen dürfen.

 

 

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen