Tischtennis: 2.Mannschaft – 6.Spieltag – 3.Kreisklasse – Gruppe 3

TuS Jahn Berge II – DJK GW Arnsberg 3:7

Unnötige Heimniederlage  gegen Arnsberg am 6. Spieltag (15.11.2019)

Mannschaftsaufstellung: Klaus Pentzek, Dirk Schütte, Max Schütte, Christoph Fabri

Die Anfangsdoppel wurden beide verloren. Christoph und Klaus kamen, nach 1:0 Führung irgendwie aus dem Tritt und verloren -völlig unnötig- mit 1:3 .

Dirk und Max machten es noch spannender und gaben ihr Spiel, nach 10:6 Führung im letzten Satz, noch in der Verlängerung ab. Das war äußerst ärgerlich.

So stand es nach den Doppeln bereits 0:2 .

Im oberen Paarkreuz lief es dann etwas günstiger für uns. Klaus konnte den Arnsberger Andreas Marken mit 3:2 besiegen, obwohl der, nach TTR-Punkten, um fast 100 Punkte besser war.

Dirk kam mit dem nervtötenden Schupfspiel des Arnsbergers Josef Ricke nicht zurecht und verlor leider glatt mit 0:3 .

Gesamtspielstand bis dahin: 1:3 .

Im unteren Paaarkreuz war wieder mal Verlass auf Christoph, der dem Arnsberger Bruno Ax mit 3:0 das Nachsehen gab.

Max verlor deutlich gegen den ebenfalls sehr routinierten Martin Buchheister mit 0:3.

Somit stand es 2:4 .

In der zweiten Runde des oberen Paarkreuzes ließ Klaus, dem Arnsberger Schupfspieler Ricke, keine Chance und brachte uns noch einmal im Gesamtstand auf 3:4 heran. Auch Ricke war eigentlich favorisiert, denn der brachte fast 200 TTR-Punkte mehr mit ins Spiel als Klaus.

Dirk konnte sein Spiel gegen Andreas Marken nicht erfolgreich gestalten und unterlag relativ deutlich mit 0:3.

Gesamtstand: 3:5

Um noch ein Unentschieden zu holen, wären jetzt zwei Siege im unteren Paarkreuz erforderlich gewesen. Max hatte seinen Arnsberger Gegner Bruno Ax auch schon am Rande einer Niederlage, unterlag aber dem routinierten Arnsberger, nach tollem Kampf, ganz knapp mit 2:3. Damit war das Spiel bereits verloren, denn im Geamtstand hieß es jetzt 3:6 für die Arnsberger.

Daß Christoph dann noch dem Arnsberger Buchheister mit 1:3 unterlag, war dann nicht mehr von Bedeutung.

Endstand des Spiels: 3:7

Fazit: Solche Spiele werden dann in der zweiten Halbsaison nicht mehr verloren, weil unsere Spieler bis dahin über mehr Spielpraxis verfügen werden.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen